Entsorgung = Problem

Durch die genaue Analyse der Hintergründe und die optimale Betreuung von Abfallstandplätzen. So können Probleme schnell und kostengünstig behoben werden.

Probleme bei der Entsorgung sind alltäglich.

Je mehr Wirtschaftseinheiten an einem Objekt gemeinsam die Standplätze zur Entsorgung nutzen, desto vielfältiger sind die Risiken die entstehen.

Überfüllte oder falsch befüllte Behälter, Sperrmüll, Fremdeinwürfe, verdreckte Standplätze sind nur einige nennenswerte Problematiken, mit denen sich die Verwaltungen und Objektbetreuer auseinander setzen müssen.

Die kommunale Konsequenz

Gleichermaßen reagieren die Kommunen immer konsequenter bei der Durchsetzung der verschiedenen Richtlinien und können neben der Verweigerung der Entsorgung auch Erhöhungen der Behälterbestände oder sogar Bußgelder verhängen.

Dies hat dementsprechend zur Folge, dass die Kosten für die Entsorgung an den Objekten signifikant ansteigen.

Wir analysieren Ihre Objekte und erarbeiten Lösungsansätze zur Vebesserung der Entsorgungssituation. Kostenlos und unverbindlich.

Der gute Ruf des Objektes

Auch eine Immobilie hat einen Ruf zu verlieren.

Sehen Interessenten am Objekt Unregelmäßigkeiten, kann dies den Marktwert einer Immobilie drastisch beeinflussen.

Dies betrifft Verwalter wie auch Eigentümer, den ein problematisches Wohnumfeld führt in der Regel zu einer höheren Fluktuation von Objektnutzern und somit zu sinkenden Einnahmen.

Falsch befüllte Behälter

Durch die wachsende Anzahl von Behälterarten, steigen die Möglichkeiten die anfallenden Abfälle ökonomisch, aber auch ökologisch zu entsorgen.

Bei konsequenter Einhaltung  der jeweiligen Vorgaben, kann dies erheblich dazu beitragen, die Nebenkosten zu senken.

Aber auch das Risiko für Fehler erhöht sich drastisch, denn viele Nutzer trennen Ihre Abfälle nicht ordnungsgemäß.

Mal aus Unwissenheit, mal aus Bequemlichkeit, was einen Kostenanstieg für Sonderleerungen zur Folge hat oder im schlimmsten Fall einen Abzug der Wertstoffbehälter.

Überfüllte Behälter

Wer kennt diese Bilder nicht: Kurz vor der Leerung der Behälter, möchte noch jeder schnell seine Abfälle los werden und schon ist ein Konstrukt aus drapierten Säcken entstanden, welches unschön aussieht und auch den Entsorger vor eine Aufgabe stellt.

Den reicht das Abfallvolumen wiederholt nicht aus, müssen Sie oder die Stadt aktiv werden, was Mehrkosten unvermeidlich macht.

Sofern der Platz vorhanden ist, wird einfach ein weiterer Behälter aufgestellt oder der Leerungsintervall erhöht.

In der Regel betragen die Kosten für die Regulierung solcher Überfüllungen durch FORMIDAB nur die Hälfte gegenüber der üblichen Vorgehensweise.

FORMIDAB überprüft Ihre Objekte und sorgt dafür, dass Probleme in der Entsorgung wie z. B. überfüllte oder falsche befüllte Behälter der Vergangenheit angehören.

Bei offenen Fragen, steht Ihnen unser Service-Team unter 0611-141047-0 durchgehend zur Verfügung.